• +43 (0) 680 / 222 65 60

Theoretischer Hintergrund

Psychotherapie – Existenzanalyse

Existenzanalyse ist eine Psychotherapie, die phänomenologisch arbeitet. Das bedeutet, dass wir uns an dem sich zeigenden Phänomen (Symptom, Verhalten, Muster,…) oder auch dem Grund, warum Sie Sich für eine Psychotherapie entschieden haben, orientieren. Das Ziel dieses Gesprächs ist es, herauszufinden, was Ihnen dieses Phänomen sagen möchte bzw. welche Frage es an Sie richtet. In einem gemeinsamen Prozess finden wir Ihre Antwort auf diese Frage. Diese neue Antwort auf die Frage(n) des Lebens verändert Ihren Umgang mit dem Problem und kann das Leid lindern, in dem Sie mehr und mehr entsprechend Ihrem eigenen authentischen Wesen erleben, denken und handeln.

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.“ (Viktor Frankl)

Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse

Klinische- und Gesundheitspsychologie

Die klinische Psychologie gilt als Teildisziplin der angewandten Psychologie, die biologische, soziale, entwicklungs- und verhaltensbezogene sowie kognitive und emotionale Grundlagen psychischer Störungen sowie Auswirkungen dieser Störungen und anderer Erkrankungen auf das Erleben und Verhalten wissenschaftlich untersucht und im klinischen Setting zum Einsatz kommt.

Die Gesundheitspsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie und beschäftigt sich thematisch mit der Erhaltung der Gesundheit, mit der Erforschung und Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen und der Prävention.
Bundesministerium für Gesundheit